Soziales Lernen bedeutet:

Die Schülerinnen und Schüler sind sozial eingebunden. Jeder fühlt sich in der Klasse gut aufgehoben.
Sie verhalten sich sozial.
Sie gehen respektvoll, friedlich, hilfsbereit, verantwortungsvoll und kooperativ miteinander um.

Wir arbeiten mit verschiedenen Bausteinen und Methoden zur Förderung der sozialen Kompetenz, wie z.B. einer zusätzlichen Stunde Soziales Lernen in allen Klassen, Klassenrat, Pausenbuddys, Patenschaften, Sozialpraktikum (8. Schuljahr) und Helfersystemen im Fachunterricht.

Alle Klassen schreiben für sich Regeln fest, die sich an der gemeinsamen Schulordnung orientieren.