In den Schulformen finden am Ende der Schullaufbahn folgende Abschlussprüfungen statt:


Projektprüfungen in der Hauptschule
In der Hauptschule sind Gruppenpräsentationen von bis zu vier Schülern zu einem selbst gewählten Thema Bestandteil des Prüfungsprogramms. Dazu finden bereits in Klasse acht „Probeprojektprüfungen“ statt, in denen die Schüler mit dem Ablauf einer solchen vertraut gemacht werden und erkennen können, worin der Unterschied zwischen Theorie und Praxis liegen könnte.

 

Präsentationsprüfungen in der Realschule
Im Januar jeden Schuljahres finden in den Abschlussklassen der Realschule Präsentationsprüfungen statt. Die Themen, das Unterrichtsfach und den Mentor, der letztendlich auch die Prüfung abnimmt, können sich die SchülerInnen selbst wählen. In einer Vorbereitungszeit wird jeder Schüler von diesem betreut und beraten. Die Präsentation wird im Fach Deutsch intensiv vorbereitet. Aber auch in allen anderen Fächern werden Präsentationen gefordert und geübt. Ein wichtiger Teil dieser Prüfung ist die Befragung zum Thema, in der jeder Schüler sein Wissen darstellen kann, sowie Vernetzungen und Transfers herstellen sollte.

 
Schriftliche Abschlussarbeiten in der Haupt- und Realschule (ZAA)
Meistens im Mai stehen in den drei Hauptfächern Deutsch - Englisch - Mathematik die zentralen schriftlichen Abschlussarbeiten an. Die Schüler bereiten sich relativ selbstständig anhand spezieller Übungsmaterialien in häuslicher und schulischer Arbeit darauf vor. Im Unterricht wird durch gezielte Übungen Grund - und Aufbauwissen prüfungsrelevanter Themen wiederholt und gefestigt.

 

      

PDF symbolPDF Symbol anklicken zum Download der Gewichtung der Noten

 

 

 

PDF symbolPFD Symbol anklicken zum Download der Abschluss- und Eignungskriterien für 9H und 10 R